Zurück zur Übersicht

Berichte

01. - 02.07.2017: 24 Minis auf dem Pilgerweg nach Walldürn (St. Maria, St. Johannes Nepomuk, St. Josef)

Die Minis in Walldürn


24 Ministranten & Betreuer aus der Seelsorgeeinheit, 2 Tage, 32km: Das ist die traditionelle Wallfahrt der Ministranten zum heiligen Blut nach Walldürn - dieses Jahr vom 1. bis 2. Juli.

Nach der Andacht zum Beginn morgens in St. Maria machten sich die Minis auf den Weg. Der Nieselregen zu Beginn war zur Freude aller bald vorüber, und auch auf der restlichen Strecke blieb es entgegen der Vorhersage trocken. Wie üblich führte der erste Abschnitt bis zur Mittagsrast in Langenelz, bis dahin begleitete auch Pf. Ivkic die Gruppe. Unterwegs war viel Zeit miteinander zu reden, und auch der Rosenkranz durfte nicht fehlen. Um kurz vor 18 Uhr wurde dann das Tagesziel von 25km erreicht – die Unterkunft in Buchen-Hainstadt. Dort warteten schon das Küchenteam Peter & Rebecca mit dem Abendessen. Dadurch gestärkt standen Gruppenspiele auf dem Programm, und Pf. Stößer kam mit Eis als Nachtisch vorbei. Dann war es auch schon Zeit für das Abendgebet und in die Schlafsäcke zu schlüpfen.

Frühmorgens klingelte der Wecker, damit die Minis pünktlich zur Wallfahrer-Messe um 9:30 Uhr in der Basilika in Walldürn waren. Besonders schön war, dass in diesem Jahr sehr viele Eltern nach Walldürn kamen, um in der Messe dabei zu sein. „Wo kommt ihr genau her? Das ist toll, dass ihr das macht!“ war zur Freude der Minis von vielen anderen Messteilnehmern zu hören, und man kam miteinander ins Gespräch. Müde, aber glücklich machten sich im Anschluss der Messe alle auf den Heimweg.



21.01.2017: Minis on Ice 2017 (SE)

Zurück zur Übersicht

MiniOnline 2.5.2 - © 2015 Cornelius Wolff, St. Joh. Nepomuk, Eberbach