Zurück zur Übersicht

Berichte

12.06.2010: Walld├╝rnwallfahrt 2010 (SE)

Am 12.-13. Juni fand zum zweiten Mal die Fußwallfahrt der Ministranten der SE Edith Stein nach Walldürn statt. Spirituell von Pfarrer Ivkic betreut machten sich 25 Teilnehmer aus allen vier Pfarreien auf den langen und erlebnisreichen Weg.

Mit einer Andacht in der Kirche St. Maria (Strümpfelbrunn) stimmten sich die Ministranten um 9:30 Uhr auf ihre Wallfahrt ein. Im Gegensatz zum letzten Jahr, regnete es nur für kurze Zeit am Morgen und die Sonne wurde anschließend zum stetigen Begleiter auf dem Weg. Es ging über Wagenschwend durch die Wälder nach Langenelz. Erschöpft wurde die Mittagsrast erreicht, an der sich die Ministranten und Begleiter stärkten und ihre Verpflegung auffrischen konnten. Bereits nach wenigen Minuten spielten die ersten wieder Fußball und die Kräfte kehrten zurück. Der weitere Weg wurde durch den "freudenreichen Rosenkranz" und eine kurze Andacht mit Liedern verkürzt. Am frühen Abend erreichten die Pilger die Unterkunft in Hainstadt und genossen das warme Essen. Der Tag endete mit gemeinsamen Spielen und einem von Pfarrer Stößer mitgebrachten Eis.
Am nächsten Tag ging es bereits um 6:30 Uhr in Richtung Walldürn, um rechtzeitig zum Festgottesdienst die Basilika zu erreichen. Gemeinsam mit Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst wurde die Eucharistie auf dem Platz vor der Kirche gefeiert. Besondere Freude machte den Ministranten, dass ihre Fahne beim Einzug ganz vorne dabei war.

Für viele Teilnehmer bekam die zu Beginn der Wallfahrt zitierte Erklärung während dieser Tage einen tieferen Sinn: "Wallfahrt: Fahrt (oft Wanderung) zu einer hl. Stätte, oft unter Verzicht auf jede Bequemlichkeit und unter erschwerten Umständen"


Ministranten vor dem Altar in Walldürn



27.02.2010: Schlittschuhlaufen 2010 (SJN) 18.07.2010: Ministrantenaufnahme 2010 (SJN)

Zurück zur Übersicht

MiniOnline 2.5.2 - © 2015 Cornelius Wolff, St. Joh. Nepomuk, Eberbach